Brieselang

 

 Die Geschichte Brieselangs!

 

Als vorgelagerte Befestigungsanlage des Amtes Vehlefanz wird im Jahr 1315, noch unter dem Namen "Brisenlank" ("Birkenlande"), der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt. Der Name wird aus dem Wendischen abgeleitet und heißt "Birkenlande".  1925 wurde Brieselang als selbständige Landgemeinde gegründet. Der Name geht auf die Landschaftsbezeichnung zurück, die auch Theodor Fontane in seinen Reiseerzählungen erwähnt. Aus Berlin stammende Ansiedler suchten auf der Flucht vor den ungesunden Berliner Mietskasernen in Brieselang eine Bleibe im Grünen für ihre Familien. Der niedrige Baulandpreis, aber auch die in Mode gekommene Gartenstadtbewegung mögen die meisten veranlasst haben, sich hier unter zuerst schwierigen Bedingungen anzusiedeln. Viel Gemeinsinn und Pioniergeist gehörten dazu, aus den damaligen oft überschwemmten Feldern und Wiesen die heute freundliche Siedlung zu gestalten. Das war prägend für den Geist des Ortes und hat auch dazu geführt, dass sich neue Bürger in diesem Ort schneller heimisch fühlten. Die noch sichtbaren und wieder gepflegten Gräben im Siedlungsgebiet sind Zeugnis der vergangenen Mühen und gebieten den heutigen Generationen, im Einklang mit der Natur zu leben.

   
 

Die Entstehung unseres heutigen Wappens!

 
Alte Brieselanger Wappen
 
Alte Bredower Wappen
 
Alte Zeestower Wappen
 altes Brieselanger Wappen
 altes Bredower Wappen
 altes Zeestower Wappen

1992 wurde das Gemeindewappen mit einer Birke Am Weiher amtlich bestätigt. Im Herbst 2003 bildeten die Gemeinden Bredow, Brieselang und Zeestow mit der Gebietsreform im Lande Brandenburg die neue, amtsfreie Gemeinde Brieselang. Bredow und Zeestow wurden nach Brieselang als Ortsteile eingegliedert. Bis 2006 galt offiziell das ehemalige Wappen Brieselangs auch für die neue Gemeinde.

 
 Das neue Wappen der Gemeinde Brieselang

Es sollte nach der Eingemeindung ein neues Wappen für die Gemeinde her. Klar war, dass sich alle Ortsteile mit ihren bisherigen Wappen wiederfinden sollten. Nachdem der erste Entwurf scheiterte, wurde ein neuer Entwurf gefertigt.

Brieselanger Wappen  

Der neue Entwurf zeigt zwei Birken auf einer blauen Wasserfläche, welche die Großgemeinde Brieselang symbolisieren, davor im eigenen Schild steht das rote Steigeisen aus Bredow und Zeestow.