Bürgerempfang 2016

"Es ist ein lobenswerter Brauch:
Wer was Gutes bekommt, bedankt sich auch"
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller

Rund 200 Gäste folgten der Einladung der Vorsitzenden der Gemeindevertretung Sabine Cory und Bürgermeister Wilhelm Garn,   ehrenamtlich Tätige in der Gemeinde zu ehren. Unter den Gästen waren unter anderem Landrat Dr. Burkhard Schröder, die Landratskandidatin Petra Budke (Bündnis 90/Die Grünen), der stellvertr. Landrat Roger Lewandowski (CDU), Schönwaldes Bürgermeister Bodo Oehme sowie Pfarrer Bernhard Schmidt.
Seit 2004 werden in der Gemeinde Brieselang Ehrenamtler ausgezeichnet.

Ehrungen 2016
Ehrenamtler: Brigitte Rumler
Brigitte Rumler
v.l.n.r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Brigitte Rumler, Bürgermeister Wilhelm Garn, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory
Brigitte Rumler ist seit über 30 Jahren als Helferin in der Ortsgruppe der Volkssolidarität Brieselang tätig. Sie betreut einen großen Bereich im Ort und führt hier die Kassierung vieler Mitglieder durch. Bei Spendensammlungen für den Verein erreicht sie durch ihre ruhige und ausgeglichene Art ein gutes Ergebnis. Im Kreativzirkel arbeitet sie aktiv mit.
Ehrenamtler: Siegfried Röpke
Siegfried Roepke
v. l. n. r. Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory, Bürgermeister Wilhelm Garn, Siegfried Röpke, Landrat Dr. Burkhard Schröder

Siggi Röpke hat sich seit Jahren als „Brieselanger Weihnachtsmann“ verdient gemacht. Dabei hat er auch mit eigenen Mitteln kleine Geschenke vorbereitet und an die Kinder verteilt. Man kann hier schon sagen, dass es sich bei Siggi Röpke um eine bewertete Institution handelt. Besonders gerne denken wir an die Zeit zurück als er gemeinsam mit unserem verstorbenen Altbürgermeister als Weihnachtsmann durch die Straßen gefahren ist. Viele heute schon Erwachsene können sich sicherlich an die von Ihm selbstgebastelten kleinen Präsente für die Kinder erinnern

Ehrenamtler: Sabine Schulz  
  Sabine Schulz
v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Sabine Schulz, Bürgermeister Wilhelm Garn

Seit 8 Jahren leitet Sabine Schulz den Gemischten Chor der VS Brieselang als Dirigentin. ln dieser Zeit hat sie aus einer losen Singgemeinschaft  einen in der Gemeinde und darüber hinaus bekannten und beliebten Chor entwickelt.  ln dieser Zeit hat sich der Chor nicht nur zahlenmäßig verdoppelt, sondern  auch das Repertoire bedeutend erweitert. Durch das rasche Anwachsen  der Zahl der Männer (Bassstimmen)  wurde erreicht, alle Lieder dreistimmig zu singen. Der Chor der VS kann auf vielfältige Auftritte zurückblicken, insbesondere sind die Auftritte Höhepunkten im Leben unserer Gemeinde hervorzuheben. Dabei legt sie auch Wert auf heimatverbundene Texte (hier sei als Beispiel das BrieseIang-Lied von Frau Krause genannt.  Frau Schulz leitet die wöchentlichen Chorproben und Auftritte des Chores neben ihrer beruflichen Tätigkeit  als Lehrerin.

Ehrenamtler: Torsten Mrugowsky, Jens Witte  
Ehrung Feuerwehr 2016
 v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Jens Witte, Vorsitzende der Gemeindevertretung, Torsten Mrugowsky

Beide Kameraden sind schon seit Jahren eine wichtige aktive Stütze unserer Brieselanger Feuerwehr. Zusätzlich zur Teilnahme an Diensten, Ausbildungen, Einsätzen werden weitere Aufgaben übernommen und in sehr hoher Qualität erfüllt.

Ehrenamtler: WAG - stellvertretend Frau Sybille Wallat-Schwarz und Klaus-Dieter Lemke, Antje Koch  
WAG
v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory, Antje Koch, Klaus-Dieter Lemke, Sybille Wallat-Schwarz, Bürgermeister Wilhelm Garn  
Stellvertretend für alle Aktiven in der Willkommens AG seien hier   Klaus-Dieter Lemke und Sybille Wallat-Schwarz erwähnt. Beide engagieren sich von Anbeginn in der WAG. Viele Menschen in unserer Gemeinde sind tagtäglich dabei, wenn es darum geht unseren Gästen den Weg innerhalb unserer Gesellschaft zu erleichtern. 

Antje Koch ist eine der Gründungsaktivisten der Willkommens AG Brieselang (WAG)  und Sprecherin der Arbeitsgruppe Begegnungen.  Es ist wesentlich ihr Verdienst, dass die Unterstützung der Heimleitung AWO und der Flüchtlinge in der Notunterkunft Jugendherberge eine so gut organisierte und wirkungsvolle Qualität erreicht hat. Sie koordiniert viele Aktionen und ist stets selbst auch sehr aktiv dabei. Die in der Jugendherberge erreichten Ergebnisse sind wichtige Grundlage für die Vorbereitung auf die Betreuung in der Traglufthalle. 

Ehrenamtler: Ruth Müller, Ursula Seemann, Hannelore Balzer  
Ruth Mueller, Hannelore Balzer, Frau Seemann
 v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Ursula Seemann, Bürgermeister Wilhelm Garn, Hannelore Balzer, Ruth Müller, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory

Man kann nicht häufig genug auf die Demenzerkrankungen, deren Anzahl zunehmend ist, hinweisen. Die genannten Personen mögen hier als Beispiel für Hilfe am Mitmenschen in unserer Gemeinde dienen. So zum Beispiel unterstützen sie mit Spaziergängen, Begleitung zu Terminen, gesellschaftlichem Austausch, einfache Unterstützung im Haushalt und vieles mehr. Wir möchten sie nicht missen.

Ehrenamtler: Margit Glander 
Margit Glander
v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Margit Glander, Bürgermeister Wilhelm Garn, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory

Margit Glander gehört zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins der Bibliothek Brieselang, der nun schon seit 14 Jahren der Bibliothek zur Seite steht. Seit vielen Jahren ist sie auch aktiv im Vorstand des Vereins tätig. Nie wollte sie in der ersten Reihe stehen aber in der zweiten ist sie einfach die Seele des Ganzen. Frau Glander hält den Verein in Schwung, erinnert an zu Erledigendes, bereitet Lesungen vor und bastelt jedes Jahr eifrig die Überraschungsrollen für die Kinder auf dem Vereinsstand des Weihnachtsmarktes und steht dann auch  unermüdlich dabei, um Gespräche mit Interessierten zu führen. Frau Glander hat schon so manchen Unentschlossenen zu einer Mitgliedschaft im Verein überzeugen können, denn es ist dem Verein wichtig, dass es auch in Zukunft eine Bibliothek in Brieselang gibt, die Kindern und Erwachsenen einen leichten Zugang zu Büchern und Hörbüchern, Zeitungen und Zeitschriften, Spielen und Filmen  ermöglicht.

Ehrenamtler: Yvonne Mumm 
  Yvonne Mumm
 v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Yvonne Mumm, Bürgermeister Wilhelm Garn, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory

Frau Mumm betreut an der Zeebr@Schule Schule die Bibliothek. Viele Schüler nutzen die Bibliothek, erhalten Anregungen zum weiteren Lesen von Frau Mumm. Außerdem ist es Frau Mumm gelungen, mit viel Eigeninitiative und Engagement den Buchbestand zu erweitern und somit breit gefächertes Lesematerial unseren Schülern anzubieten. Dafür möchten wir uns bei ihr bedanken.

Ehrenamtler: Hardy Kirsch 
  Sportler
 v. l. n. r. Bernd Voigt, Bruno Kutiak, Hardy Kirsch

Hardy Kirsch ist seit vielen Jahren Trainer des SV Grün-Weiss Brieselang. Egal ob im A-Junioren-Bereich oder aktuell im F-Junioren-Bereich, er findet immer die richtigen Worte, um die Sportler zu motivieren. Als lizenzierter Trainer steht die langfristige Ausbildung der Jungs im Vordergrund. Jedes Training folgt dem methodischen Reihen, um den Kleinen neben dem Spaß auch die fußballerischen Techniken mitzugeben.

 
Ehrenamtler: Marcus Bethke

Als Trainer hat Marcus Bethke 2009 beim SV Grün-Weiss Brieselang die Minikicker übernommen und erfolgreich bis in die E-Junioren (9 Jahre) trainiert. Dabei konnte er mit ihnen  viele Erfolge erzielen (Hallenlandesmeister, Kreispokalsieger, Kreismeister). Seit 2 Jahren betreut er den Nachwuchs als Jugendleiter. Fast täglich koordiniert er Trainingstermine, Spielverlegungen, spricht mit Trainern und Eltern. Mittlerweile ist er fast mehr auf dem Fichtesportplatz als unter Trainerzeiten.

  Gruppenfoto
obere Reihe v. l. n. r. Bruno Kutiak, Marcus Bethke, Sabine Schulz, Klaus-Dieter Lemke, Hardy Kirsch, Torsten Mrugowsky, Jens Witte, Siegfried Röpke, Bernd Voigt, Sybille Wallat-Schwarz
untere Reihe v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Brigitte Rumler, Hannelore Balzer, Ursula Seemann, Ruth Müller, Margit Glander, Bürgermeister Wilhelm Garn, Anje Koch, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory, Marianne Schulze

Ehrenamtler: Bruno Kutiak

Bruno Kutiak ist seit dem 1.1.1972 Mitglied im Brieselanger Sportverein  -Abteilung Kegeln. In dieser Zeit  hatte er die verschiedenste ehrenamtliche Funktionen im Verein inne (Abteilungsleiter, Mannschaftsleiter, techn. Leiter). Seit Jahrzehnten ist er für die Wartung und Instandhaltung der Kegelbahnanlage und anderer techn. Anlagen und Geräte über das normal verständliche Maß immer ein verlässlicher Ansprechpartner.
 

Ehrenamtler: Bernd Voigt

Bernd Voigt ist seit seinem ersten Tag seiner Mitgliedschaft im Brieselanger Sportverein  und auch schon davor, ehrenamtlich, ohne Rücksicht auf zeitliche Aspekte, für alle notwendigen Wartungs- und Werterhaltungs- und Instandsetzungsaufgaben am Pachtobjekt und im Vereinsgeschehen, der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen sowie der Nachbereitung ein immer ansprechbarer und einsatzbereiter aktiver Helfer

Bruno Kutiak und Bernd Voigt sind ein Vorbild für Brieselang` s aktives Vereinsleben. Sie sind auch beide noch in ihren Abteilungen sportlich aktiv und B. Kutiak eine große Leistungsstütze in der 3. Herrenmannschaft, die aktiv am Kreisspielbetrieb teilnimmt.

Ehrenamtler: Marianne Schulze 
Marianne Schulze
v. l. n. r. Landrat Dr. Burkhard Schröder, Marianne Schulze, Bürgermeister Wilhelm Garn, Vorsitzende der Gemeindevertretung Sabine Cory

Frau Schulze war bis 1992 als hauptamtliche  Bürgermeisterin von Zeestow und maßgeblich an der Entwicklung des Dorfes beteiligt. In den Folgejahren hat sie die Entwicklung als ehrenamtliche Bürgermeisterin  gerade in der Dorfentwicklungsplanung federführend geprägt. In diese Zeit fällt auch die Entwicklung des Gewerbegebietes an der B5.  Unter Ihrer Regentschaft wurde Zeestow 1998 als „familienfreundlichste Gemeinde im Land Brandenburg“ durch Regine Hildebrand ausgezeichnet. Nach der der Eingemeindung 2003 nach Brieselang setzte sie sich immer wieder aktiv als Ortsvorsteherin für die Zeestower Bürger und Bürgerinnen und die Ortsentwicklung ein. Jetzt geht Sie in den wohlverdienten politischen Ruhestand.


Musikalische Umrahmung

Musikalisch wurde der Ehrenempfang begleitet von dem Nauener Rapper Julian Wendt. Julian, alias Fourty two, tritt mit eigenen Texten gegen Fremdfeindlichkeit an. Uta Krieg-Oehme sang und performte unter Begleitung am Klavier von Alexander Beluolipetzki 3 bekannte Operettenlieder. Die Band ZWO - Deine Wohnzimmerband (Florian Schulz und Robert Bolze) spielten altbekannte Lieder mit Westerngitarre und Cajon in Versionen, die es so noch nicht gab.

ZWO    Julia Wendt
ZWO - Deine Wohnzimmerband                                                                  Julian Wendt