„Es war Liebe auf den ersten Blick“

Waltraut und Alfred Knappe

60 Jahre verheiratet: Am Donnerstag haben Waltraut und Alfred Knappe ihre Diamantene Hochzeit in Brieselang gefeiert. Das Paar hatte sich am 7. Juni 1958 im Restaurant „Zum Ersten Siedler“ das Ja-Wort gegeben und dort zuvor auch ihren Polterabend zelebriert. „Es waren tolle Tage mit vielen Gästen“, erinnert sich Waltraut Knappe. Sie war seinerzeit 18 Jahre, ihr Mann Alfred 20 Jahre alt. „Damals war es üblich so jung zu heiraten“, betont sie. An ihrem Hochzeitstag hatte es übrigens in Strömen geregnet. Einen Einfluss auf die Feierlichkeiten hatte dies jedoch nicht. 

Kennengelernt haben sich die beiden langjährigen Brieselanger in Brunne, einem Ortsteil von Fehrbellin. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, so Waltraut Knappe, die ursprünglich aus Schlesien im heutigen Polen stammt. Auch die Vorfahren ihres Mannes waren dort ansässig. Dorthin hat es die beiden rüstigen Rentner in den vergangenen rund 30 Jahren immer mal wieder hingezogen. Beide leben gerne in Brieselang. Das Ehepaar hat vier eigene Kinder sowie ein Pflegekind.

Waltraut Knappe, sie gärtnert sehr gerne, hat früher etwa als Erzieherin gearbeitet. Zudem war sie Gemeindevertreterin. Alfred Knappe war bis zur Wende unter anderem Dozent für Ökonomie an einer Hochschule sowie ehrenamtlich auch als Englisch-Lehrer tätig. Doch wie kann ein Ehepaar es überhaupt schaffen, 60 Jahre lang verheiratet zu sein? „Das ist in zwei Sätzen nicht zu sagen. Da könnte ich einen zweistündigen Vortrag zu halten“, so Alfred Knappe augenzwinkernd. Waltraut Knappe betont ihrerseits: „Wichtig ist die gegenseitige Rücksichtnahme und der Respekt voreinander.“