Archivperlen, Teil XI: Fotos zum Bau des Havelkanals erhalten

Bau Havelkanal 1951 1952 Foto Simmchen (1)

Archivperlen, Teil XI: Der Bau des Havelkanals in den Jahren 1951 und 1952 war ein besonderes Ereignis in damaliger Zeit. Dem Gemeindearchiv sind nun von einem Nachfahren des Kanalarbeiters Fritz Simmchen 19 Fotos zur Verfügung gestellt worden, die den Bau des insgesamt rund 34 Kilometer langen Kanals bei Alt-Brieselang dokumentieren.

Anfang der 1950er Jahre wurde durch den Ministerrat der DDR eine Erweiterung des märkischen Wasserstraßennetzes beschlossen. Der Bau des ursprünglich Kanal des Friedens genannten neuen Kanals wurde mit dem Ministerratsbeschluss vom 19. April 1951 verfügt, heißt es in einem Wikipedia-Beitrag. Der Havelkanal ist in heutiger Zeit eine Bundeswasserstraße, die auch durch die Gemarkung der Gemeinde Brieselang führt.

Fritz Simmchen hielt indes während seiner Arbeit zwischen 1951 und 1952 den Bau des Havelkanals in Bildern fest. Laut seiner Aussage war er beim Bauabschnitt in Alt-Brieselang tätig. Neben Gruppenfotos mit Kollegen sind auch sogenannte Eimerkettenbagger zu sehen. Diese wurden für das Abgraben des Kanals genutzt. Ansichten des neu entstandenen Kanals aus verschiedenen Perspektiven sind ebenso unter den Fotos. „Die Verwaltung der Gemeinde Brieselang bedankt sich für die Fotos, die als Zeitdokumente einen hohen Stellenwert genießen“, so Archivarin Franziska Toth.

Bau Havelkanal 1951 1952 Foto Simmchen (2)