Nach Notbefüllung: Wasserstand des Dorfteiches in Bredow um 10,5 Zentimeter angestiegen

Wasserstand

Erfolgreiche Aktion: Der Wasserstand des Dorfteiches in Bredow ist wieder ein Stück weit angewachsen. Dank der Einleitung von rund 600 Kubikmeter Wasser konnte ein Anstieg um 10,5 Zentimeter verzeichnet werden. Die Notbefüllung hat damit mit Unterstützung des Wasser und Abwasserverbandes Havelland (WAH) erfreulich gut funktioniert.

Gut eine Woche lang war an verschiedenen Tagen jeweils in den Nachtstunden Trinkwasser eingeleitet worden, so dass der Wasserspiegel ansteigen konnte. Vor Ort in Bredow ist das auch sichtbar, wie der Verwaltung mitgeteilt wurde. Grundsätzlich soll aber langfristig eine Lösung zur Rettung des Dorfteiches gefunden werden. Laut Angaben von Bauamtsleiter Uwe Gramsch wird ein Sanierungskonzept erarbeitet, die Entschlammung des Teiches soll zudem folgen und perspektivisch der Bau eines Brunnens zur Wassereinspeisung erfolgen.