Schilder aufgestellt – „Bolzen ausdrücklich erlaubt“

DSC_0070

Jugendliche und der Clubratsvorsitzende Niklas Jung vom Jugendclub Millennium hatten es angeregt, nun stehen die provisorischen Schilder: Auf den Grünflächen an der Sudermannstraße und am Hafen sind Hinweistafeln mit der Aufschrift „Bolzen ausdrücklich erlaubt – Der Bürgermeister“ aufgestellt worden, zunächst provisorisch, da die seit Wochen bestellten Schilder aufgrund von Lieferschwierigkeiten des beauftragten Unternehmens immer noch nicht da sind. Niklas Jung und Bürgermeister Wilhelm Garn legten bei der Montage der Schilder selbst Hand an.

Die Wiesenflächen, auf denen gebolzt werden darf, haben zusätzlich Eckmarkierungen, eine Bank und einen Papierkorb erhalten, die zuvor Mitarbeiter des Bauhofs jeweils installiert hatten. „Es wird daraufhin gewiesen, dass es sich weiterhin um eine Wiese handelt und keine bauliche Sportanlage“, so Garn. Aber: „Generell ist darauf hinzuweisen, dass auf allen Wiesen der Gemeinde das Bolzen erlaubt ist. Die Flächen werden zukünftig durch den Bauhof besonders gepflegt.“

Für die Jugendlichen selbst ist die Erlaubnis dort bolzen zu dürfen ein besonderes Anliegen gewesen. Der Clubrat, der Probleme der Jugendlichen aufgreift und sich um Lösungsansätze bemüht, hatte sich deshalb hilfesuchend an den Bürgermeister gewandt. „Es ist leider oft so gewesen, dass wir auf den öffentlichen Grünflächen von Anwohnern, die sich gestört fühlen, vertrieben wurden. Wir hoffen, dass uns nun mehr Akzeptanz entgegengebracht wird“, so Niklas Jung.