Trampelpfad am Nymphensee wieder begehbarer

Trampelpfad am Nymphensee 4

Mitarbeiter des Betriebshofs haben Aufräumarbeiten am Nymphensee in Brieselang in Angriff genommen. So sind diverse Altlasten wie Grünschnitt und Äste, die der Vorpächter hinterlassen hatte, aufgeladen und entsorgt worden. Weiterhin wurde der Trampelpfad von Totholz, umgestürzten Bäumen und weiteren Barrieren befreit, so dass der Weg hinter dem See wieder begehbarer ist. Laut Angaben von Enrico Thom, Teamleiter Bauhof, wurde „leider auch wieder illegal entsorgter Schutt“ gefunden.

Aber: Natürlich gelten auch für den See die Corona-Eindämmungsverordnungen, zum Beispiel mit Blick auf das Betretungsverbot für öffentliche Orte oder die Kontaktvermeidungsbestimmungen. Und: Am Nymphensee ist die noch fehlende Umsetzung von notwendigen Reparaturarbeiten an den vorhandenen Bauten nach einem Vor-Ort-Termin von der Bauverwaltung angeschoben worden.