Autobahnkirche Zeestow

Zeestower Kirche

Zeestower Kirche
Kirche Zeestow

Beschreibung:

Die alte Dorfkirche von Zeestow hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich und jetzt wieder die Chance auf eine hoffnungsvolle Zukunft. Sie soll die erste Autobahnkirche am Berliner Ring werden. So hat es der Kirchenkreis Falkensee 2011 auf seiner Frühjahrssynode beschlossen. Im Juni 2011 fand dort als Zeichen des Umbauwillens der erste Gottesdienst seit dreißig Jahren statt. Es wird Zeit und Geld kosten. Der Kirchenkreis hat das Jahr 2014 für die Fertigstellung in der Planung.

Bereits 1850 gab es eine landesweite Kollekte für den Wiederaufbau der Kirche. Drei Jahre zuvor hatte ein Feuer zwei Tage lang gewütet und fast das gesamte Dorf samt Kirche und Pfarrhaus zerstört. Die eingesammelten 1686 Taler ermöglichten den Bau einer schlicht verputzten Backsteinkirche mit dreiteiliger Apsis und einem schlanken Turm mit achteckigem Aufsatz. Von der damaligen Ausstattung ist nach einer Umgestaltung in den 1960er-Jahren heute wenig erhalten. Seit Beginn der 1980er-Jahre wurde die Zeestower Kirche nicht mehr für Gottesdienste genutzt. Das Gebäude verfiel. Kurzzeitig war eine Umnutzung des Sakralbaus als Möbellager im Gespräch.

30 Jahre nach dem letzten Gottesdienst keimt wieder Hoffnung für die Zeestower Dorfkirche, nachdem sich der Kirchenkreis und die zuständige Pfarrerin aus Brieselang für eine Sanierung ausgesprochen haben. Nutzungs- und Sanierungskonzept liegen vor, ein Förderverein hat sich gegründet. 2011 konnten mit Mitteln des Landes Brandenburg die ersten Instandsetzungsarbeiten begonnen werden. Der Turm soll wieder seinen achteckigen Aufsatz erhalten.

Die Dorfkirche von Zeestow soll die erste Autobahnkirche am Berliner Ring werden. Sie liegt nur 800 Meter von der nächsten Autobahnabfahrt entfernt. Durch die künstlerische Ausgestaltung wollen die Planer einen Anreiz zum Besuch der Kirche geben. Ihr Ziel ist eine „religiöse Alphabetisierung“, um den Reisenden etwa mit biblischen Wegesmotiven zu konfrontieren.

Im Prospekt des Förderkreises heißt es, Autobahnkirchen bringen ihr Angebot zum Dialog mit Gott dahin, wo die Menschen sind – nämlich unterwegs. Der postmoderne Mensch ist ständig unterwegs. Autobahnkirchen sind Tankstellen für die Seele.

Gottesdienst: Jeden 1. Sonntag im Monat, 14:00 Uhr

Sprechzeiten: Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Diese schöne Kirche muss man auch mit den Augen der Hoffnung sehen.“Generalsuperintendentin Asmus 2011 beim ersten Gottesdienst auf dem Weg zur Autobahnkirche.  


Ansprechpartner:

Delbrück , Rudolf
 
E-Mail


Adresse:

Autobahnkirche Zeestow
Straße:
Wustermarker Straße
PLZ/Ort:
14656 Brieselang OT Zestow

 

Sprechzeiten

Der Bürgermeister
Dienstag15:00 - 17:30 Uhr
Bürgerbüro
Montag08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag13:00 - 16:30 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr
Fachbereiche
Dienstag14:00 - 18:00 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Osthavelland - Die stärkste Seite Berlins