Neuer BürgerBus kann bald starten

DSC_0597

Hochmodern und nigelnagelneu: Über ein zeitgemäßes und den barrierefreien Bedürfnissen angepasstes neues Fahrzeug kann sich der Verein BürgerBus Brieselang und damit auch die Bevölkerung freuen. Bürgermeister Wilhelm Garn hat den mit Panoramaverglasung versehenen schadstoffarmen Bus am Donnerstagabend im Beisein von Infrastrukturstaatssekretärin Ines Jesse und Havellands Landrat Roger Lewandowski an den Vorsitzenden des Vereins, Hans-Joachim Rapp, auf dem Arkadenmarkt feierlich übergeben. Rund 70 Menschen, darunter auch die ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrer sowie Gemeindevertreter, wohnten der Zeremonie bei. Entsprechende Fördermittelbescheide wurden zudem übergeben.

Der Niederflurbus, auch Rollstuhlfahrer können nun mitgenommen werden, kann den Fahrbetrieb aufnehmen, sobald die Schulbus-Blinker montiert sind. Den Kaufpreis des Fahrzeugs in Höhe von rund 130.000 Euro haben sich die Gemeinde und der Landkreis jeweils mit einer Summe von 55.000 Euro geteilt, das Land steuerte 20.000 Euro aus Lottomitteln bei. Zuvor hatten die Gemeindevertreter per Beschluss den Weg für die Anschaffung des neuen Busses freigemacht. „Wir haben nun einen hochmodernen Bus, der den Ansprüchen gerecht wird. Die Brieselangerinnen und Brieselanger dürfen sich freuen, schließlich verbessert sich mit der Indienststellung des neuen Busses das Angebot. Ich bedanke mich bei den ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern für ihr weitreichendes Engagement im Sinne des Gemeinwohles“, sagte Bürgermeister Wilhelm Garn im Nachgang. Während der Übergabezeremonie sprach er zudem davon, dass eines Tages das Fahrangebot auch auf sonntags ausgeweitet werden könnte, sofern der Landkreis mitspielt.

DSC_0634

Landrat Lewandowski jedenfalls bezeichnete das 2007 gestartete Projekt als „Erfolgsmodell“. Zu sehen sei das an den Fahrgastzahlen, die kontinuierlich steigen. In diesem Jahr betrug die Auslastung 68 Prozent, in den vergangenen Jahren lag sie bei durchschnittlich 55 Prozent. „Es ist wirklich außergewöhnlich, wie toll der BürgerBus angenommen wird. Ich hoffe, es werden sich im Landkreis noch viele Nachahmer finden lassen. Wir unterstützen das Projekt weiter sehr gerne. Es ist fantastisch zu sehen, wie sich Bürger für Bürger engagieren. Das hat Vorbildfunktion.“ Kein Wunder, dass auch Ines Jesse als Vertreterin des Landes Brandenburg von einem „erfolgreichen Projekt“ sprach, das förderungswürdig sei. Ihren Dank sprach sie den Persönlichkeiten aus, die sich als Fahrerinnen und Fahrer in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. „Sie sind die Heldinnen und Helden!“, betonte Jesse mit Nachdruck.

Der Vorsitzende des BürgerBusvereins, Hans-Joachim Rapp, der auch seinen Vorgänger Günter Lüder, der Initiator des Projektes gewesen ist, begrüßen durfte, sagte: „Wir haben großes Glück mit unserer Gemeinde und dem Landkreis, die uns bislang so gut unterstützt haben. Ich weiß, dass andere Kommunen im Land Brandenburg nicht zu 100 Prozent die BürgerBusfamilie unterstützen. Vielen Dank, dass unsere Arbeit so wertgeschätzt wird!“

DSC_0609

DSC_0621

Sprechzeiten

Der Bürgermeister
Dienstag15:00 - 17:30 Uhr
Bürgerbüro
Montag08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag13:00 - 16:30 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr
Fachbereiche
Dienstag14:00 - 18:00 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Osthavelland - Die stärkste Seite Berlins