Am Schlangenhorst: Rund 740 Meter Straße ertüchtigt

Straßenfreigabe Am Schlangenhorst

Straßenbaumaßnahme offiziell beendet: Nach rund siebenmonatiger Bauzeit ist kurz vor Weihnachten im Quartier nördliche Bredower Allee der Straßenzug „Am Schlangenhorst“ offiziell für den Verkehr freigegeben worden. Zuvor konnte gemäß der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) die Abnahme erfolgen. Sowohl Bürgermeister Ralf Heimann, Uwe Gramsch, Fachbereichsleiter für Bauwesen und Gemeindeentwicklung, als auch Projektleiterin Kathrin Samland und Vertreter des bauausführenden Unternehmens nahmen an der Zeremonie teil.

Restleistungen wie die Begrünung der Seitenbereiche und Baumpflanzung werden noch im 1. Quartal 2021 realisiert. Ertüchtigt wurden rund 740 Meter Straße. Insgesamt 78 Grundstücke sind jetzt „trockenen Fußes“ zu erreichen. „Die Gemeinde hat nun ausgehend vom Kalenderjahr, das auf die VOB-Abnahme folgt, vier Jahre Zeit, die Endabrechnung vorzunehmen. Die Anlieger können daher bis spätestens 31. Dezember 2024 mit den Endbescheiden rechnen“, so Samland.