Kommunalpolitik

 

Sitzverteilung GV

 
 

Die am 28. September 2008 neu gewählte Gemeindevertretung besteht aus 22 Gemeindevertretern und dem hauptamtlichen Bürgermeister als stimmberechtigtes Mitglied.

 

 
 

Kommunalpolitik ist die politische Arbeit in Gemeinden. Von den Bürgern wird die Gemeindevertretung gewählt. Die Gemeindevertretung besteht aus den Gemeindevertretern, welche von den Bürgern für die Dauer von fünf Jahren gewählt werden, und dem Bürgermeister als stimmberechtigtem Mitglied.

Der Bürgermeister und die Gemeindevertretung legen die kommunalpolitischen Grundsätze für die Entwicklung der Gemeinde fest. Ohne eine gute kommunale Verwaltung, einen engagierten Bürgermeister, Gemeindevertreter und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger wäre die Gemeinde nicht lebensfähig.

Eine Zwischenstellung zwischen den Bürgerinnen/Bürgern und den Mitgliedern der gewählten Vertretung nehmen die „sachkundigen Einwohner“ ein. Die Gemeindevertretung kann neben Mitgliedern der Gemeindevertretung Einwohner, jedoch nicht Bedienstete der Gemeinde zu beratenden Mitgliedern ihrer Ausschüsse berufen. Die „sachkundigen Einwohner“ haben zwar kein Stimmrecht, können aber aktiv an den Aussprachen in ihren Ausschüssen und somit auch an den Beratungen in den Ausschüssen teilnehmen.